this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Campingplatzatmosphäre: Kochelseetreffen 2008

Nach eigenen Wünschen umbauen: Wie kann beim individuellen Wohnmobil gespart werden?

Durch den Selbstausbau eines Transportes kann das Reisemobil nach eigenen Wünschen gestaltet werden - und bleibt in den Gesamtkosten meist deutlich unterhalb des konventionellen Wohnmobils. Wo lässt sich Geld sparen, um den finanziellen Spielraum für den Selbstausbau zu erhöhen? Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag und entstand in Kooperation mit dem Vergleichsportal Netzsieger.de.

Günstige Kfz-Kredite nutzen

Viele Wohnmobilkäufer nutzen das eigene Ersparte für den Erwerb des neuen oder gebrauchten Fahrzeugs. Oft kann ein großer Teil des Kaufpreises durch die Veräußerung des alten Gefährtes getragen werden. Um Geld zu sparen und das Wohnmobil nach den eigenen Wünschen zu gestalten, wird häufig ein Nutzfahrzeug »von der Stange« gekauft und dann selbst ausgebaut.

Dieser geplante Ausbau wird allerdings aus finanziellen Gründen häufig ein wenig auf die lange Bank geschoben. Fraglich ist allerdings, ob dies aus wirtschaftlicher Sicht überhaupt sinnvoll ist, denn nie waren Autokredite derart günstig zu erhalten, wie heute – was vor allem zwei Gründe hat: Zum einen sorgt die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank für anhaltend niedrige Zinsen, zum anderen gelten Autokäufer im Allgemeinen als solide – schließlich besitzen sie mit dem Wohnmobil einen Gegenwert zur Kreditsumme, die das Darlehen im Zweifel absichert.

Damit besonders günstige Konditionen genutzt werden können, sollte aber ein umfangreicher Vergleich stattfinden. Das Verbraucherportal NetzsiegerAnzeige kann hier weiterhelfen.

 

Eintragung als Wohnmobil senkt Versicherungsprämien

Für den Selbstausbau kann allerdings auch an anderer Stelle gespart werden: Die Police zur Kfz-Versicherung ist bei Wohnmobilen deutlich günstiger, als bei Versicherungen für herkömmliche Pkw.

Die Versicherungsgesellschaften gehen nämlich davon aus, dass das Wohnmobil nur selten genutzt wird. Folglich ist die Wahrscheinlichkeit, in einen Unfall verwickelt zu werden, auch ungleich geringer. Allerdings müssen bei einem Selbstausbau gewisse formale Kriterien erfüllt werden, beispielsweise eine ausreichende Stehhöhe an der Kochstelle. Vor dem Aus- und Umbau sollten sich Wohnmobilbesitzer deshalb an die Zulassungsstelle oder Prüfbetriebe wie TÜV oder Dekra wenden, um die Details zu erfragen. Sonst werden unter Umständen später Nachbesserungen notwendig, die den finanziellen Vorteil der Änderung wieder zunichtemachen.

 

Wohnmobil nach Wunsch gestalten

Sinnvoll geplant, steht durch die günstige Finanzierung und die Ersparnisse bei der Versicherung eine beträchtliche Summe für den Selbstausbau zur Verfügung. Für den Umbau in Eigenregie spricht neben den günstigeren Gesamtkosten vor allem die Möglichkeit, die Einrichtung sehr individuell bestimmen zu können.

Nachtstimmung auf dem Campingplatz
Nachtstimmung auf dem Campingplatz

Auch die Hersteller fertiger Wohnmobile bieten Wege zur Individualisierung; allerdings nur in bestimmten Grenzen – und selbst dann müssen die Sonderwünsche meist entsprechend üppig vergütet werden. Wer sein Fahrzeug auf Gasbetrieb umrüsten möchte, muss ohnehin umbauen lassen. Ein weiterer Preisvorteil resultiert auch aus der Tatsache, dass die Auswahl an geeigneten Basisfahrzeugen weitaus größer ist, als der Markt für komplette Wohnmobile.

Die Wahrscheinlichkeit, ein Schnäppchen zu machen, steigt damit also deutlich an.

Zudem darf nicht außer Acht gelassen werden, dass die Hersteller von Wohnmobilen den Umbau auch weitgehend in Handarbeit vornehmen und mit dem Kauf eines Wohnmobils damit indirekt auch hohe Lohnkosten finanziert werden müssen.

Nicht unterschätzt werden darf auch das befriedigende Gefühl, das Wohnmobil selbst geschaffen zu haben. Wer kreativ ist und gleichzeitig Spaß an handwerklicher Arbeit hat, findet mit dem Ausbau vielleicht ein interessantes Hobby als Ausgleich zum monotonen Bürojob - was den Selbstausbau gleich in mehrfacher Hinsicht lohnenswert erscheinen lässt.

Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Startseite Navigation

Fahrzeugkauf Fahrzeugwert ermitteln Versicherungsschutz Zulassung: Ablauf → eVB-Nummer → Nachweis der HU

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2019 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 02. Januar 2019 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de