this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
An einer Landstraße in Oberbayern (nähe Rosenheim), Juni 2007

Eine Spende für www.gaskutsche.de – warum?

Warum befindet sich ein Button mit einer »Spendenfunktion« auf www.gaskutsche.de?

Warum befand sich ein Button mit einer »Spendenfunktion« auf www.gaskutsche.de?

Eigentlich aus zwei Gründen. Der erste Grund ist, dass ich nach Kaufberatungen am Telefon oder eifrigem E-Mailwechsel öfters das Angebot erhalten habe »Wenn du mal bei mir in der Nähe bist, lade ich dich auf ein Bier ein – oder wenn wir uns mal auf einem Bustreffen sehen«. Wenn man wie ich Süden von Deutschland oder berufsbedingt auch zeitweise in der Schweiz lebt, lässt sich das jedoch häufig kaum realisieren.

Der zweite Grund ist, dass das Betreiben einer Website nicht kostenfrei ist. Je umfangreicher die Nutzung wird, desto teurere Angebote werden bei den sogenannten »Webhostern« fällig. Bei mir war dies bereits schon vor einigen Jahren der Fall als 2006 mehr Daten abgerufen wurden, als durch den Vertrag abgedeckt wurden. Für jedes nicht durch den bisherigen Tarif abgedeckte Megabyte wurden sozusagen »ein paar Cent mehr fällig«.

Daher befindet sich nun seit Januar 2011 der kleine Button auf der Website und richtet sich an jene Menschen, welche das klassische »Wenn wir uns mal sehen, dann zahl' ich dir ein Bier oder auch 'ne Cola« gerne über das Internet bewerkstelligen möchten und damit direkt zum Erhalt der Website beitragen wollen.

Wer kein PayPal nutzt oder es nicht nutzen will, der kann mir auch ganz klassisch auf ein Bankkonto in Deutschland eine kleine Unterstützung überweisen. Die Bankverbindung ist weiter unten auf dieser Seite zu finden.

Reich werde ich damit bestimmt nicht. Dafür hätte ich wohl die laufenden Kosten von meinen Websites besser in Lottoscheinen anlegen sollen. Da hätte ich dann Millionär werden können.

Dies ist eine gute Überleitung ein wenig Licht auf den von mir als zweiten Grund genannten Aspekt der Kosten zu werfen.

DeeplinkPayPal-Spendenbutton entfernt (Herbst '16)

Im Herbst 2016 habe ich den PayPal-Spendenbutton von der Seite entfernt. Anlass war, dass ohnehin kaum Spenden darüber eingegangen sind. PayPal verdient bei jeder Spende mit, denn Gebühren wurden stets abgezogen.

Ich versuche jetzt mit Werbeeinblendungen beziehungsweise -links die Kosten für diese und meine weiteren Projekte im Internet zu finanzieren. Die Zugriffszahlen sind auch in den vergangenen fünf Jahren stetig gestiegen, jedoch kommen immer weniger nette E-Mails mit einem kleinen »Dankeschön« bei mir an.

Das Web hat sich verändert, eine Kommentarfunktion direkt auf der Seite scheint derzeit die angesagte Form der Kontaktaufnahme zu sein – nur habe ich seinerzeit so leider nicht programmiert.

Die Inhalte von www.gaskutsche.de bleiben natürlich weiterhin kostenfrei für alle frei zugänglich, über nette E-Mails freue ich mich natürlich noch immer.

DeeplinkKosten und Einnahmen

Das so eine Website abgesehen von viel Zeit auch Geld kostet ist vermutlich allgemein bekannt. Daher taucht nun eventuell die Frage auf »Aber du hast doch auch Werbung auf deiner Website und verdienst damit Geld?«.

Es mag ja sein das in den USA irgendwelche auf englisch bloggende Personen es schaffen mehrere tausend Euro pro Monat an Werbeeinnahmen zu scheffeln, ein »soziales Netzwerk« zu erfinden und damit Millionen zu verdienen oder mit ein paar netten Katzenvideos binnen weniger Tage Tausende von Besucher bei Youtube anzulocken (und über die dort verbundene Werbung wieder etwas zu verdienen.

Der deutlich kleinere Anteil an deutschsprachigen Menschen in der Welt sowie die doch sehr abgegrenzte Zielgruppe »VW-Busfahrer« führen dazu das meine Website weit davon entfernt ist solche Menschenmassen zu erreichen.

Millionär aufgrund von Werbeeinnahmen im Internet? Das schaffen andere, ich jedoch sicherlich nicht.

Hinter dem Einbinden von dezenter Werbung (kein Sound, kein Blinken, keine Overlays) wollte ich die Kosten für den Betrieb der Website ein wenig minimieren. In Zeiten von Adblock in den Browsern sowie teilweise »etwas« fehlgeleiteter Werbebotschaften (ich glaube kaum das sich jemand auf der Suche nach Informationen über den T4 spontan für die Werbung für Duschkabinen, Aquarien oder Expeditionszelte interessiert ) sind die paar Cent an Werbeeinnahmen sicherlich nicht dazu geeignet mich zum Millionär zu machen – falls dies jemand vermutet hat. Ansonsten hätte ich sicherlich für jeden Wochentag einen einzelnen T4 in einer Garage in welcher man wenden kann. Diese ist nicht wirklich vorhanden.

Die Kosten für meine Websites waren am Anfang sehr überschaubar: Als ich 1997 damit begonnen hatte waren mit (ungerechnet) etwa 1 Euro im Monat alle meine Website-Projekte unterbringen und finanzieren.

Mit mehr Inhalten und einer deutlichen Zunahme der Aufrufe – auch durch die Verbreitung von schnellen Internetzugängen bedingt – musste ich das jeweils gebuchte Paket beim Websitehoster mehrfach anpassen. Inzwischen sind die Kosten für meine Internetprojekte auf über 170 Euro im Jahr angestiegen – und das nächste notwendige »Aufrüsten« auf einen teureren Tarif zeichnet sich langsam aber sicher ab.

DeeplinkTransparenz

Damit eine Transparenz gewährleistet ist, werden die eingegangenen Spenden an dieser Stelle über einen Fortschrittsbalken angezeigt. Den Anfang machte das Jahr 2011 mit einem vollständig grauen Balken. Der Betrag für das Hosting der Seite wurde wie üblich im Voraus an den Hoster überwiesen.

Die bereits oben genannten 170 Euro (die tatsächliche Summe wurde geringfügig abgerundet) stellen den vollständigen Balken dar.

 
20,6% | 2011

 
14,7% | 2012

 
32,4% | 2013

 
4,1% | 2014

 
5,9% | 2015

 
11,8% | 2016

Legende:
   
noch offen
   
bereits an Spenden eingegangen

Wer möchte, kann namentlich auf dieser Seite mit Spendenhöhe erwähnt werden. Falls es nicht gewünscht ist, wird der Betrag »Anonymous« zugeschrieben.

Bisher eingegangenen Spenden:

Datum Name Für Betrag
20.02.2011 »nikisantoro« www.gaskutsche.de 10 Euro
16.06.2011 Werner H. Linux-Howto »dovecot« auf www.x-fish.org 10 Euro
31.10.2011 Marc B. www.gaskutsche.de 5 Euro
05.12.2011 www.eventredner.de www.gaskutsche.de 10 Euro
22.02.2012 Timo G. www.gaskutsche.de 10 Euro
12.04.2012 Patrick B. www.gaskutsche.de 10 Euro
03.07.2012 anonym www.gaskutsche.de 5 Euro
20.01.2013 »spitzbulli« www.gaskutsche.de 10 Euro
05.04.2013 anonym www.gaskutsche.de 10 Euro
29.09.2013 Hauke B. www.gaskutsche.de 5 Euro
01.12.2013 Robert B. www.gaskutsche.de 30 Euro
05.01.2014 Thomas K. www.gaskutsche.de 7 Euro
05.03.2015 Michael S. www.gaskutsche.de 10 Euro
10.05.2016 Markus N. www.gaskutsche.de 20 Euro
Im September 2016 wurde der Spenden-Button entfernt.

Da Paypal leider nicht ganz unerhebliche Gebühren verlangt, kommt nicht der ganze Betrag bei mir an. Die Angaben stellen den Betrag dar, welcher von den Spendern ursprünglich angewiesen wurde.

Aufgrund der wenigen Spenden habe ich mich im September 2016 dazu entschlossen den Spende-Button zu entfernen. Weitere Informationen sind hier zu finden.

DeeplinkDurch die Spende mit unterstützte Projekte

Da meine Websiteprojekte über zwei miteinander verbundene Verträge laufen macht es wenig Sinn zu versuchen die einzelnen Projekte für eine Darstellung aufzuspalten. Daher hier nun die Liste welche Projekte von Spenden unterstützt werden:

www.x-fish.org www.x-fish.org - X_FISH's Homepage

Die Website, mit welcher 1997 alles begann. Von meinen ersten Gehversuchen beim Erstellen einer Website hat sie sich im Laufe der Zeit mit diversen Themen befasst. Von Rezensionen über meine CD-Käufe (inzwischen nicht mehr online) über die erste deutschsprachige Dokumentation über den FTP-Server PureFTPd und natürlich mit t4.x-fish.org damals noch als angegliederte Website mit Informationen über Umbauten am VW T4 und den Einsatz von LPG und CNG als Kraftstoffalternative.

www.gaskutsche.de www.gaskutsche.de - Gaskutsche.de

Mein größtes Website-Projekt. Zahllose Stunden Arbeit (sicherlich mehrere 1000 Stunden in den seit Ende 2002 vergangenen Tagen, Wochen, Monaten und Jahren für Programmierung, Verfassen von Inhalten sowie Fotografie und Nachbearbeitung der Bilder), aktuell 6937 Abbildungen und mit über 15 Gigabyte an abgerufenen Daten pro Monat auch die am stärksten frequentierte Website von meinen Projekten.

Seit Oktober 2011 inklusive Subdomain für den »Winteraudi« in Form von b5.gaskutsche.de.

www.otiulm.de www.otiulm.de - Freizeitgestaltung

Otiulm beziehungsweise die Menschen dahinter sind ein loser Zusammenschluss (ehrenamtlich) aktiver Menschen, welche sich zum Ziel gesetzt haben ihre Freizeit abwechslungsreich, vielfältig und interessant zu gestalten. »Wohlfühlwochenenden«, Spielefreizeiten für Jung und Alt und natürilch auch generationenübergreifend sowie Freizeiten auf Berghütten – das Spektrum ist breit und ebenso die durch die Angebote angesprochenen Personen.

www.kollektiver-lansinn.de www.kollektiver-lansinn.de - kollektiver LANsinn

Das inzwischen kleinste Projekt. Eigentlich ist die Website eher für einen fast schon historischen Rückblick erhalten geblieben. Sie wird noch immer gepflegt, dem Alter regelmäßig den PC mit dem eigenen PKW in irgendwelche Wohnungen, Garagen oder Turnhallen zu schleppen sind die Clanmitglieder jedoch inzwischen eigentlich entwachsen. Dennoch besteht noch immer ein loser Kontakt, so mancher der sich beim »kollektiven LANsinn« eingebracht hat, wirkt nun mit den gleichen Personen bei anderen Projekten mit – wie beispielsweise dem bereits vorgestellten Otiulm.

www.ybrfreun.de www.ybrfreun.de - Yamaha YBR 125

Mein zweitjüngstes Projekt. Mit dem Kauf einer 125er (einem 1992er Roller von Honda) in der Schweiz hatte alles angefangen. Daraus wurde in Deutschland im Mai 2009 die Anschaffung einer Yamaha YBR 125 und eine Website, welche dem Modell von www.gaskutsche.de folgen soll: Möglichst viele Tipps und Tricks rund um das Fahrzeug sammeln und Leuten auf aller Welt zur Verfügung stellen. E-Mails aus Argentinien, England und Polen liefern den Beweis, dass das Konzept aufgeht.

www.600ccm.info www.600ccm.info – noch ein Motorradblog?

Das zuletzt hinzugekommene Projekt widmet sich dem Motorrad im Allgemeinen. Keine Einschränkung der Marke, keine Einschränkung der Kubikzentimeter – auch wenn der Domainname dies eventuell suggerieren könnte. Mit dem Verkauf der YBR 125 mit anschließender Anschaffung einer Yamaha XJ 600 S im Juli 2011 der Startschuss für die neue Website, welche auch wieder andere Personen als Autoren anspricht und begeistern will.

DeeplinkBankverbindung (für PayPal-Meider )

Wer von PayPal nicht viel hält, selbst keinen PayPal-Account hat oder den Abzug der PayPal-Gebühren vermeiden will, kann auch ganz klassisch eine Überweisung tätigen.

Wie es sich gehört ist das Konto natürlich bei der Volkswagen Bank.

        Kontoinhaber:       Martin Schmidt
        Kontonummer:        1 512 290 345
        BLZ:                270 200 00
                            Volkswagen Bank
      
        IBAN:               DE82 2702 0000 1512 2903 45
        BIC:                VOWADE2BXXX
        Verwendungszweck:   www.gaskutsche.de

Einfach noch eine kleine E-Mail parallel dazu abschicken, dann kann ich den Eintrag in die Liste der Spender mit aufnehmen. Alternativ wird der Betrag als »Anonymous« eingetragen.

DeeplinkVielen Dank für die Unterstützung

Abschließend ein großes Dankeschön an alle Personen, welche die Website unterstützen oder bereits in der Vergangenheit auf ihre Art unterstützt haben.

Sei es durch die aktive Teilnahme in Form von Bild- und Textbeiträgen oder auch durch das bereits erwähnte »Ich bezahle dir mal ein Bier« oder durch das Verschenken oder günstige Anbieten von Teilen für meinen T4 wie beispielweise einen kompletten Satz gebrauchter Felgen für Winterreifen oder auch Verkleidungsteilen im Innenraum.

Vielen Dank!

Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2018 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 07. September 2016 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de