this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Chili con Carne auf dem Gaskocher: Kochelseetreffen 2008

DeeplinkCamping »light«

Was braucht man nun so alles? Diese Frage kann einen schnell eine gigantische Liste verfassen lassen und man kommt vom Kleinen ins Kleinste. Daher habe ich mir »professionellen Beistand« geholt und dieser hat mit mir zusammen eine kleine Liste zusammengestellt, was denn auf jedenfall dabei sein sollte. Natürlich konnte ich nicht alles auf einen Schlag umsetzen, denn auch wenn man Artikel günstig bekommen sollte, so sind sie noch immer teuer genug. Die Summe ist jedenfalls nicht gerade gering.

Vorneweg: Es spielt auf jedenfalls eine Rolle mit wievielen Personen man Campen will, das Alter der Personen ebenso. Da ich weder mit kleinen Kindern reise noch fünf Personen in meinem T4 unterbringen muss, fielen solche Punkte bei meinen Überlegungen weg.

Ich teile die Liste mit den Utensilien in vier Bereiche auf:
  • Wohnen
    Man fährt nicht nur mit dem T4 zum Campingplatz, sondern man verbringt auch Regen(nachmit)tage und gesellige Abend am und im T4.
  • Essen
    Natürlich muss man auch immer wieder mal was essen. Fertig installierte Lösungen wie in einem Wohnmobil sind nicht gegeben, also muss man auf die klassischen Gaskocher zurückgreifen.
  • Leben
    Mobiler Kleider-, Küchen- und Schuhschrank in einem. Weniger ist mehr – vorallem wenn man noch irgendwo hintreten will.
  • Schlafen
    Der Körper braucht seinen Schlaf – wie bequem er ihn bekommen kann hängt teilweise von Kleinigkeiten ab.
  • Luxus (?)
    Camping "light" goes Camping "de luxe" – oder doch nur das eine oder andere ganz alltägliche »must have«?
Diese Bereiche überschneiden sich natürlich zwangsläufig und daher habe ich mich bemüht, eine Reihenfolge zu finden, bei der die Auflistung der einzelnen »Bestandteile« aufeinander aufbaut.

Ein herzliches »Dankeschön« an alle, die mich mit Bildern und ihren Ideen inspiriert, bzw. mit Hinweisen und Korrekturen unterstützt haben. Natürlich danke ich auch speziell denen, die mir ihre Bilder zur Verwendung überlassen, und/oder Modell für das eine oder andere Bild gestanden haben.
Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2019 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 30. August 2008 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de