this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Das Innenleben einer T4 Beifahrertüre, Juni 2006

DeeplinkTipps & Tricks: Lautsprecher für Clipmontage

Beim VW T4 Multivan und Caravelle sind hinten Lautsprecher für Clipmontage vorgesehen. Auf der Seite mit Empfehlungen für Lautsprecher im Fond beziehungsweise Heck habe ich bereits darauf hingewiesen, jedoch scheint es bezüglich der Clipmontage immer wieder zu Unklarheiten zu kommen – auch wenn man sich bei Verkäufern von Lautsprechern informieren möchte.

Wie auf der verlinkten Seite schon angemerkt wurden unter anderem im Marcedes W 124 ebenfalls Chassis mit 12 cm Durchmesser und für die Montage mit Clips verbaut.

Verfügbar sind die hier auf der Seite vorgestellten Blaupunkt SCL 082 leider nicht mehr. Sie werden nicht mehr hergestellt. Alternativen wie die (bei Amazon erhältlichen und daher nach dort verlinkten) ebenfalls koaxial aufgebauten ESX Quantium QX120 oder Crunch DSX120 sind dafür aktuell online bei diversen Anbietern zu finden.



Lautsprecherset für Clipmontage
Lautsprecherset für Clipmontage
Die meisten aktuellen Fahrzeuge (sagen wir einfachmal die meisten Fahrzeuge ab Mitte der 1990er Jahre) verwenden die drei Standardgrößen 10 cm, 13 cm und 16 cm (auch als »Eurokorb« bekannt/bezeichnet).

12 cm für Clipmontage findet man in den Regalen der Elektronikdiscounter daher in der Regel gar nicht. Ich habe noch ein paar Koaxial-Lautsprecher von Blaupunkt (Modell SCL 082) mitsamt ihrer Originalverpackung und vollständigem Zubehör herumliegen, diese sollen als Anschauungsmaterial dienen.

Maße der koaxial aufgebauten Lautsprecher von Blaupunkt
Maße der Lautsprecher von Blaupunkt
Die beiden Blaupunkt SCL 082 Chassis
Die beiden Blaupunkt SCL 082 Chassis


Auf dem Karton kann man die Maße des Chassis entnehmen. Sie weisen einen Durchmesser von 121 mm, eine Einbautiefe von 41 mm und ein Magnetdurchmesser von 72 mm auf.

Mit im Lieferumfang enthalten sind Adapter auf das damals relativ verbreitete System mit »Dorn und Schlitz« (auch als DIN-LS-Stecker oder »Strich-Punkt«-Stecker bezeichnet), mit welchem die Laut­sprecher verpolungssicher in den Fahrzeugen angeschlossen werden konnten. Weiter unten sind diese Anschlüsse im Detail zu sehen.

Blaupunkt SCL 082 Chassis
Blaupunkt SCL 082 Chassis
Rückseite des Blaupunkt SCL 082 Chassis
Rückseite des Blaupunkt SCL 082 Chassis


Anschlüsse am Blaupunkt SCL 082 Chassis
Anschlüsse am Blaupunkt SCL 082 Chassis
Der Hochtöner des koaxial aufgebauten Chassis wird mit einem Kondensator als einfachste Form der Frequenz­weiche von den tiefen Frequenzen abgekoppelt. Daher handelt es sich bei dem Chassis um ein 2-Wege-System.

Am Rand sind die drei Aussparungen zu sehen in welche die Clips für die Clipmontage eingesetzt werden.

Die Anschlüsse auf der Rückseite des Chassis sind für auch heute übliche Flachstecker ausgeführt. Die Verwendung von einem breiten und einem schmalen Anschluss sorgen für einen Verpolungsschutz.



Clips für die Montage der Lautsprecher
Clips für die Montage der Lautsprecher
Die Clips für die Montage in der Halterung liegen dem Set von Blaupunkt bei und sollten auch heute beim Kauf von neuen Lautsprecherchassis mit enthalten sein. Die Befestigung an den Chassis selbst ist teilweise recht unterschiedlich, dafür ist die Halterung in den Fahr­zeugen stets identisch. Falls keine Clips dabei sind kann es passieren, dass die vorhandenen alten Clips nicht zu den neuen Chassis kompatibel sind.

Daher beim Kauf unbedingt überprüfen ob das Zubehör vollständig vorhanden ist.

Hochtöner in selbstgebauter Halterung
Abschließend wie oben bereits erwähnt noch eine Aufnahme der im Lieferumfang enthaltenen Adapter. Die eine Seite des Adapters ist mit Flachsteckern versehen, auf der anderen Seite befindet sich der Stecker für die in den 1980er Jahren üblichen »Dorn und Schlitz«-Anschlüsse, welche sich auch auf der Rückseite der Autoradios befunden hat.

In den 1990er Jahren lagen Radios mit ISO-Anschluss teilweise noch Adapter auf die dazugehörigen Buchsen bei.

Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2018 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 26. Juli 2017 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de