this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Das Innenleben einer T4 Beifahrertüre, Juni 2006

Deeplink Lautsprecher im Fond beziehungsweise Heck

Lautsprecher hinten im Multivan 1
Wie es vorne im Armaturenbrett und bei den Türen aussieht sollte soweit alles auf dieser Website her erklärt sein: Lautsprecher im Armaturenbrett. Bleibt also noch noch zu klären wie es um die beiden Lautsprecher bei der hinteren Sitzbank im Multivan bestellt ist.

Das Lautsprechergitter (links ist die Variante im Multivan 1 zu sehen) wird durch vier Klammern in der Halterung des Lautsprecherchassis gehalten.

Abdeckung der Lautsprecher im Multivan 1
Hier die Rückseite des Lautsprechergitters. In der großen Version des Bildes (einfach draufklicken) sind die Klammern welche das Gitter in Position halten deutlich(er) zu erkennen.

Im nächsten Bild kann man die Schlitze neben dem Chassis in der Halterung erkennen, in welcher die vier Klammern einrasten.

Die Halterung der Abdeckung
Anschließend die vier Schrauben entfernen und das Chassis ausbauen. Die Kabel werden auch hier mit dem VW-typischen Stecker angeschlossen.

Die Kabelführung wurde von VW folgendermaßen gelöst: Hinter der Verkleidung verschwinden die Kabel durch ein Loch in der Dämmmatte welche serienmäßig bei Multivan und Caravelle verbaut werden.

Kabelführung im Dach des T4
Die Kabel laufen anschließend unter der Verkleidung nach hinten und laufen in der D-Säule in den Himmel und von dort aus nach vorne.

Auf dem Bild rechts sieht man die von Schaumstoffrollen umschlossenen Kabel und Leitungen, welche im Dach nach vorne laufen beziehungsweise welche von vorne zu den hinten montierten Lautsprechern verlegt wurden.


DeeplinkPassende Chassis für die Halterung im Multivan

In den Halterungen von Multivan 1 und 2 sind nur eine Art von Lautsprecherchassis vorgesehen: Jene mit 12 cm Durchmesser, welche für Clipmontage beziehungsweise auch »Snap On«-Montage konzipiert sind. Detaiaufnahmen von einem solchen Lautsprecherset sind auf einer separaten Seite zu finden: Lautsprecher für Clipmontage. Die Auswahl der dafür in Frage kommenden Chassis ist recht überschaubar da diese Größe nicht so gängig ist wie etwa jene Chassis mit 10 cm Durchmesser oder die größeren 13 cm Chassis.

In einem weiteren, weit verbreiteten Fahrzeug kommen auch genau solche 12 cm Chassis für Clipmontage zum Einsatz: Dem Mercedes W 124.

Daher könnte es weiterhelfen wenn man nicht unbedingt für den T4, wohl aber auch für das besagte Modell von Mercedes nach passenden Chassis sucht. Nun in einer kleinen Tabelle Chassis welche in Frage kommen würden:



Hersteller Modellbezeichnung Art Paarpreis1
Blaupunkt SDL 910 1-Weg Dualcone ca. 35 €
Crunch DSX120 2-Wege koaxial ca. 39 €2
Crunch GP 120 CX 2-Wege koaxial ca. 40 €
ESX QUANTIUM QX120 2-Wege koaxial ca. 40 €
Phonocar 2/692 2-Wege koaxial ca. 65 €
Rainbow IQ 120 CX 2-Wege koaxial ca. 100 €
Rainbow Dream Line DL-X4.7 2-Wege koaxial ca. 100 €3
1 Die Preisangaben sind Bruttopreise einer Internetpreissuche im Juni 2008.
2 Ergänzt im Juli 2017.
3 Ergänzt im Januar 2012.

Wie auf dem Bild weiter oben zu sehen ist sind von VW standardmäßig einfache Chassis in normaler Bauweise verbaut. Ähnliche Chassis sind günstig für ca. 20 Euro das Paar im Zubehör erhältlich und entsprechen meist den Serienlautsprechern im Klang. Wer also nur nachrüsten will was kaputt gegangen ist, der braucht nicht unbedingt bei VW sehr viel Geld auszugeben.

Oder eben doch gleich zu coaxial aufgebauten Lautsprecherchassis greifen. Bei den meisten Chassis ist bereits eine Art »Miniaturfrequenzweiche« integriert, der Hochtöner ist vom Mitteltöner abgekoppelt. Vor dem Kauf genau informieren ob das Modell diese Funktion besitzt oder ob zuvor das Signal in einer externen, passiven Frequenzweiche aufgespaltet werden muss.
Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2022 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 26. Juli 2017 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de