this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Das Innenleben einer T4 Beifahrertüre, Juni 2006

Deeplink Tipps & Tricks: Isomatten für die Fenster

Nach dem Verkauf meines T4 hatte ich noch ein wenig Campingzubehör im Keller eingelagert. Trocken und kühl lag unter anderem das Set von Isoliermatten für die Fenster (Fahrer- und Beifahrerseite sowie Windschutzscheibe) in einem Regal.

Ein Käufer hatte sich bereits gefunden und ich hatte es in den Jahren mit dem T4 versäumt, ein paar Zeilen zu den Matten zu verfassen. Das hole ich jetzt nach.

Die Isomatten, welche von Innen an den Fenstern montiert werden, waren rückblickend eine der besten Anschaffungen für den Bus. Die Hitze bleibt im Sommer draußen (beziehungsweise zwischen Matte und Scheibe gefangen) und wenn es abends oder im Herbst kühler ist, bleibt die Wärme länger im Bus.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an »Chrismo«, dem Käufer meiner Isoliermatten. Er hat mir einige Bilder von den Isomatten im Einsatz zukommen lassen.


Praktisch: Gerollt verpackte Matten
Praktisch: Gerollt verpackte Matten
Sie lassen sich einfach entnehmen
Sie lassen sich einfach entnehmen

Die Matten hatte ich vor einigen Jahren in einem großen Online-Auktionshaus gekauft. Es sind auch heute noch solche Matten in unterschiedlicher Ausführung und Qualität in diversen Onlineshops zu finden.

So wie sich die Qualität unterscheidet, unterscheiden sich auch die Preise. Die günstigsten Modelle werden unter 30 Euro angeboten, die von mir gekaufte Variante mit sieben Lagen kostet aktuell etwa 60 bis 70 Euro. Es gibt auch noch umfangreichere Sets für den VW T4, dann können auch die vier hinteren Seitenscheiben und die Scheibe in der Heckklappe mit Isoliermatten bestückt werden – auch für den T4 mit langem Radstand und somit längeren Seitenscheiben hinten im Fahrgastraum.

Einfach glatt hinlegen und dann montieren
Einfach glatt hinlegen und dann montieren
Hersteller: »Mirco & Alex Magnani«
Hersteller: »Mirco & Alex Magnani«

Die von mir erworbenen Matten sind vom Hersteller »Mirco & Alex Magnani«, welcher noch immer produziert. Allerdings führen nicht alle Camping- und WoMo-Zubehörhändler Produkte vno diesem Hersteller.

Wie man dem angenähten Etikett entnehmen kann, sitzt der Hersteller in Italien. Laut Etikett wird auch dort produziert und nicht einfach nur Ware aus dem fernen Osten umgelabelt.

Produktinformationen vom Hersteller
Produktinformationen vom Hersteller
»Thermo-Fensterblende« von Magnani
»Thermo-Fensterblende« von Magnani

Die sieben Schichten sind auf dem Etikett ebenfalls genauer erläutert. Einfachere Matten haben nur fünf oder drei Lagen. Letztgenannte sind dann mit jenen Exemplaren zu vergleichen, welche man im Baumarkt und beim Lebensmitteldiscounter für zwei, drei Euro hinterhergeworfen bekommt. Finger weg von solchen dünnen Matten. Nicht nur das die Wirkung als Isolator nicht so gut ist, sie sind auch nicht sonderlich stabil. Die siebenlagige Matte ist in sich stabil, bleibt also nach der Befestigung mit den Saugnäpfen auch in Position und hängt nicht durch wie ein nasses Handtuch auf dem Wäschetrockner.

Beschreibung der sieben Schichten
Beschreibung der sieben Schichten
Innen- und Außenseite der Matten
Innen- und Außenseite der Matten

Die Innenseite der Matten ist in einem angenehmen grau gehalten. Die Außenseite soll möglichst viel Sonnestrahlung reflektieren, daher ist sie mit einer metallisch-glänzenden Obefläche gehalten.

Die graue Innenseite ist insbesondere dann angenehm, wenn man im Bus auch noch das Licht eingeschaltet hat. Man fühlt sich dann nicht wie in einer Disco von einer Spiegelkugel angestrahlt und geblendet, sondern hat dort Licht wo man es haben will.

Einer der Saugnäpfe
Einer der Saugnäpfe
Warnhinweise (auf italienisch)
Warnhinweise (auf italienisch)

Wie weiter oben im Text schon erwähnt, erfolgt die Befestigung mittels Saugnäpfen. Die beiden Matten für die Seitenscheiben weisen vier Saugnäpfe auf. Die Matte für die Windschutzscheibe wird mit insgesamt sechs Saugnäpfen an der Scheibe befestigt.

Damit kommen wir dann auch schon zu den Bildern, welche die Isoliermatten in Aktion zeigen. Vielen dank an den Käufer meiner Matten, welcher mir die Bilder der in seinem Bus montierten Matten per E-Mail zugeschickt hat.

Isomatte im Einsatz (rechte Türe)
Isomatte im Einsatz (rechte Türe)
Bildautor: [cmo]
Isomatte im Einsatz (rechte Türe)
Isomatte im Einsatz (rechte Türe)
Bildautor: [cmo]

Wie man auf den Bildern gut sehen kann, sind die Matten etwas größer als die Öffnung. Somit decken sie auch die Ränder ab und es gibt keine unangenehmen Öffnungen, durch welche die Sonne hindurchscheinen kann.

Isomatte im Einsatz (linke Türe)
Isomatte im Einsatz (linke Türe)
Bildautor: [cmo]
Isomatte im Einsatz (linke Türe)
Isomatte im Einsatz (linke Türe)
Bildautor: [cmo]

Die Saugnäpfe müssen einfach nur mit etwas Wasser benetzt und dann an die Scheibe gedrückt werden. Ein kleiner Schwamm und etwas Wasser genügt für die Montage.

Leider hinterlassen die feuchten Saugnäpfe auch entsprechende Abdrücke auf der Innenseite der Scheiben. Diese sollte man vor dem Losfahren noch abwischen. Nicht weil sie unschön aussehen, sondern weil man von entgegenkommenden Fahrzeugen geblendet werden könnte. Die Ringe wirken wie eine mattscheibe und man sieht dann nicht mehr durch die Scheibe hindurch, sondern den Ring des Saugnapfs.

Isomatte im Einsatz (Windschutzscheibe)
Isomatte im Einsatz (Windschutzscheibe)
Bildautor: [cmo]
Isomatte im Einsatz (Windschutzscheibe)
Isomatte im Einsatz (Windschutzscheibe)
Bildautor: [cmo]

Bei den diversen Bustreffen und auch sonst beim Camping habe ich die Isoliermatten im Einsatz gehabt. Den Kauf habe ich nie bereut. Die originalen Vorhänge, welche beim Multivan dabei sind, erfüllen ihren Zweck nur als Sichtschutz. Das Aufheizen des Innenraums im Hochsommer können sie leider nicht verhindern. Sollte dann die Nacht hereinbrechen, halten die Isoliermatten auch die Wärme noch etwas länger im Fahrzeug. Die dünnen Vorhänge von VW schaffen dies nicht.

Daher sind – meiner Meinung nach – die Isoliermatten ein Punkt auf der Einkaufsliste für Campingzubehör, welcher unbedingt mit dem Kauf der Matten abgehakt werden sollte. Der Nutzen der Matten ist wirklich hoch und ich konnte in Kombination mit dem Heckklappenaussteller und dem Lüftungsgitter[1] in einem Seitenfenster auch im Hochsommer gut im Fahrzeug sitzen.


Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2019 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 04. Oktober 2014 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de