this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Das Innenleben einer T4 Beifahrertüre, Juni 2006

DeeplinkTipps & Tricks: Schmutzfänger an Vorderrädern

*rassel* *plink* *klack* *rappel*...

Rollsplitt ist doch was Feines. Macht lustige Geräusche und sorgt im Winter auf Gehwegen dafür, dass man nicht so schnell ausrutscht. Auf den Straßen natürlich auch, aber da sind die lustigen Geräusche nicht mehr so lustig wenn man sich im Frühjahr das Fahrzeug so anschaut.

Steinschlag am Kotflügel
Steinschlag am Kotflügel
Gut, vielleicht hätte sich VW auch was bei anderen KFZ-Herstellern abschauen können und Kunststoffinnenkotfügel(chen) an die exponierten Stellen montieren können. Haben sie aber nicht. Daher jedes Jahr das gleiche Bild: Abgeplatzter Lack und passend zu den ersten blühenden Blumen blüht am Fahrzeug dann auch der Rost auf.

Nicht nur an den sicherlich jedem Bekannten Ecken gleich beim Rad, sondern...

Steinschlag an der Schiebetüre
Steinschlag an der Schiebetüre
...auch die Ecke der Schiebetüre leidet darunter. Das Bild habe ich nach einem Waschstraßenbesuch aufgenommen. Beim Abtrocknen der Kanten mit einem Papiertuch kam mir plötzlich der Lacksplitter der Kante entgegen. »Na herrlich« dachte ich mir, »und alles nur wegen so ein paar kleinen Steinchen?«.

Die Lösung ist simpel, aber auch etwas teurer: Schmutzfänger für die Vorderräder mußten her.

Originalverpackte Schmutzfänger von VW
Originalverpackte Schmutzfänger von VW
Daher zum VWN und dort für vorne rechts und links die Schmutzlappen samt Befestigungsmaterial gekauft. Die Teilenummern:

7D0 821 173     Faenger
7D0 821 174     Faenger
7D0 821 841     Klammer (4x)
N 013 890 5     Schraube (4x)

Schmutzfänger vor Block-Design-Felge
Schmutzfänger vor Block-Design-Felge
Befestigt werden die Schmutzfänger mit je zwei Schrauben und zwei Klammern. Gebohrt werden muß nichts, außer vielleicht mit einem kleinen Schraubenzieher der Unterbodenschutz aus den bereits vorhandenen Löchern.

Das würde dann aber wohl eher unter »popeln« und nicht unter »bohren« laufen.

Montierter Schmutzfänger
Montierter Schmutzfänger
Die Köpfe der Schrauben waren mir nicht groß genug, daher habe ich noch dünne Unterlagsscheiben zwischen Gummi und Schraubenkopf eingelegt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sonst irgendwann mal die Köpfe der Schrauben durch die Langlöcher im Gummi wandern und dann würde der Lappen an den beiden Metallklammern hängen.

Was dann mit der Kante passiert, wenn man mit dem nur nach an den Klammern hängenden Schmutzfänger irgendwo hängenbleibt... Ich will's gar nicht wissen.

Montage an der Beifahrerseite
Montage an der Beifahrerseite
Auf der Fahrerseite hatte es ohne Probleme geklappt, auf der Beifahrerseite hatte ich dafür zu kämpfen gehabt.

Irgendwie war das Langloch im Gummi zu kurz oder war die Schraube zu breit? Das Langloch um ca. 2 mm mit einer Feile verlängert, erst dann konnte ich den Schmutzfänger montieren.

Oder war doch einfach nur ein bischen zuviel Unterbodenschutz verwendet worden?

Wieso auch immer. Fahrerseite: Ca. 3 Minuten, dann war alles gegessen. Beifahrerseite: Einige Minuten ungläubiges rumprobieren mit Kommentaren wie »Gibt's ja wohl nicht!« und »Sag mal...« bis zum Griff zur Feile, dann ging's auch flott.

Natürlich zuvor die Schäden am Lack ausbessern und vor der Montage des Schmutzfängers ruhig noch etwas Wachs an die danach verdeckten Teile ran.

Montiert und doch eher dezent
Montiert und doch eher dezent
Erste Reaktionen auf die Montage der Schmutzfänger: »Du hast dir wirklich freiwillig solche Lappen an den Bus montiert? Das sieht doch mal wirklich besch...eiden aus!«

Nunja, zum einen finde ich, dass die Schmutzfänger nicht wirklich ins Auge stechen. Außerdem: Ist Rost und/oder abgeschlagener Lack etwa »hübsch«?

Ich empfinde das jedenfalls nicht wirklich so...

Wie man auf dem Bild sehen kann, sind die Schmutzfänger eigentlich kaum zu sehen. Wenn man das Rad nicht gerade komplett einschlägt, sieht man von den Schmutzfängern nur ein kleines bischen. Beim Allstar fügt sich der Schmutzfänger natürlich auch in die Lackierung ein Stück weit ein. Dunkler Balken, dunkler Schmutzfänger. Fällt vielleicht auch deshalb nicht so stark auf wie manche vermuten/schimpfen.

Funktion unter Beweis gestellt
Funktion unter Beweis gestellt
Außerdem können einem die Schmutzfänger sehr viel Arbeit ersparen. Mal kurz ein bischen im Allgäu herumgefahren, schon sieht das Gefährt aus, wie durch den Misthaufen gezogen. Nein? Richtig   Schmutzfänger sei dank.

Ich war einige Wochen vor dem Almabtrieb unterwegs. Wie die Straßen bzw. Fahrzeuge dort während oder kurz nach dem Almabtrieb aussehen soll sich jetzt jeder mal selbst ausmalen.

Ich war jedenfalls froh, dass das verdaute Gras am Plastik hing   und nicht an der Seite von meinem Bus.
Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2019 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 24. Mai 2009 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de