this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Das Innenleben einer T4 Beifahrertüre, Juni 2006

DeeplinkTipps & Tricks: Seitenmarkierungsleuchten anbauen

Seitenmarkierungsleuchen verbessern die seitliche Erkennbarkeit des Fahrzeugs bei Nacht und minimieren so das Unfallrisiko.

In der Dunkelheit ist das Lichtdesign auch optisch ein Gewinn. Tagsüber wirkt das Styling dezent unauffällig. Das Set wird komplett mit Kabel ca.1m, Fassung und Glühbirnen geliefert. Der Einbau ist sehr einfach.

Jetzt muß man den Einbauplatz an der Stosstange festlegen.

Um einen besseren Kontrast zu haben, und den Lack beim anzeichnen nicht zu zerkratzen, habe ich den Einbauplatz mit Papierklebeband abgeklebt. Nun muß man sich einen Bezugspunkt suchen, von dem aus man dann messen kann.

Anschließend den Bohrpunkt anzeichnen. Die Leuchten sollen ja auf beiden Seiten gleich sein.

Bohrer ansetzen und los geht’s.

Da die Löcher, je eins pro Leuchte, einen Durchmesser von ca. 20mm brauchen am besten mit einem kleinen Bohrer ca. 5-6 mm vorbohren und dann mit einem Schälbohrer oder Konusfräser aufbohren.



Wenn der Leuchtensockel ins Loch paßt, das Umfeld noch mal Reinigen damit der Kleber optimal haftet. Die Kabel durch das Loch führen, Schutzfolie von der Leuchte abziehen und die Leuchte ankleben. Min 20 sec. andrücken.

Um die Kabel anschießen zu können müssen sie an die Standlichtkabel angeschlossen werden. Dazu muß man die Anschlußkabel von unten durch vorhandene Löcher zu den Scheinwerfern ziehen, um das Durchscheuern der Kabel zu verhindern habe ich mir im Baumarkt einen dünnen Schlauch besorgt und diesen über die Kabel geschoben.

Damit man an die Standlichtkabel besser heran kommt ist es von Vorteil die Blinker auszubauen und die Kabel von der Leuchtweitenregulierung und der Scheinwerfer abzuziehen.

Das Standlichtkabel ist das Dünne (Graue) vom Scheinwerferstecker. Dieses und das Massekabel (braun) habe ich ca. 1cm abisoliert und dann die Kabel der Seitenmarkierung einfach angelötet.

Abschließend alles wieder schön isolieren und zusammenbauen.

Die Seitenmarkierungsleuchte auf der anderen Seite ist genauso einbauen und anschießen wie bereits beschrieben.

ACHTUNG: beim Einbau der Seitenmarkierungsleuchte hinten im Kunststoff der Stoßstange ist auf der/den Seite(n) mit Schiebetür darauf zu achten, dass die Türe beim Öffnen nicht mit der Leuchte in Konflikt gerät.

Am besten die Tür beim Anzeichnen offen lassen. Wenn die Leuchte zu weit vorne eingebaut wird ist sie beim Aufschieben der Tür im Weg und wird beschädigt.



Um an die Kabel zu kommen baut man die Nebelschlußleuchten aus der Stosstange, und zieht die Kabel dann einfach nach hinten heraus.

Da die Kabel in der Stosstange gut geschützt sind bzw. nicht an scharfen Kanten vorbeigeführt werden, kann man hier auf den Schutzschlauch verzichten.

Nachdem die Verkleidungsdeckel im Kofferraum entfernt wurden ist der Blick auf die Rücklichtrückseite frei. Jetzt kann man die Kabel durch die Gummistopfen sehr einfach ins Wageninnere führen. Auch diese Arbeiten auf beiden Seiten ausführen.

Auf der Fahrerseite kann man das Pluskabel einfach mit einem KFZ-Flachstecker 6,3mm am Rücklicht anstecken (Klemme 58).

Das Massekabel wird mit einem Ringkabelschuh (6mm) versehen und an die Masseschraube, des Rücklichtes, der Karosserie geschraubt.

Auf der Beifahrerseite ist es nicht ganz so einfach, da durch den Wärmetauscher der Klimaanlage nicht so viel Platz ist wie auf der anderen Seite.

Zusätzlich sind hier auch noch die Kabel der Anhängerkupplung angeschlossen. Das Massekabel wird wie auf der anderen Seite mit der Karosserie verbunden.

Für das Pluskabel habe ich mir das Lichtkabel (Klemme 58) der Anhängerkupplung herausgesucht, und dieses durchgeschnitten.

Dann an jedes Ende einen 6,3 mm Flachstecker dran, auch an das Kabel der S-Leuchte habe ich mit einem solchen Stecker versehen. Dann noch eine Y-Kupplung dazwischen, und fertig.

Licht an, leuchtet alles? JA = Super fertig ! ! ! Sieht doch toll aus oder !?


Text- und Bildautor: [joe]
Bitte Anfragen zum Fahrzeug, zum Einbau oder zum Material direkt an diese Adresse stellen.

Mir ist keine andere als diese E-Mailadresse bekannt. Sollte sie nicht mehr aktuell sein, so kann ich keine E-Mails an eine andere Adresse weiterleiten.
Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2019 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 30. August 2008 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de