this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Das Innenleben einer T4 Beifahrertüre, Juni 2006

Deeplink Tipps & Tricks: Einstieg aus- und einbauen

Wie baut man die Einstiege, Trittstufen, Kunststoffwannen – oder wie man sie auch immer nennen mag – beim T4 aus? Und wie baut man sie danach wieder ein?

Auf dem größeren Bild (einfach rechts auf das Bild klicken) erkennt man links einen Sprung und rechts an der Seite einen nicht gerade kleinen Riß im Einstieg. Beide rührten wohl von der Kabelziehaktion des Vorbesitzers meines T4 und sahen zum einen nicht gerade hübsch aus und zum anderen knirschte die Stufe beim Einsteigen auch immer nicht gerade angenehm.

Daher hatte ich beschlossen, die defekte Trittstufe durch eine andere (gebrauchte) zu ersetzen.

Ein Neuteil war mir mit ca. 24 Euro zu teuer, daher habe ich bei eBay zwei schwarze Einstiege für lediglich einen (!) Euro zuzüglich Porto »ersteigert«. Die Kunststoffteile waren ebenfalls von '96, allerdings aus einem Trapo. Also mußte ich sie auch noch etwas anpassen und ein bischen daran herumfeilen. Doch das soll jetzt eigentlich nicht das Thema sein. Es sei nur am Rande bemerkt, dass die Trapo-Einstiege nicht sofort bei einem Multivan oder einem Caravelle passen.

Auf dem Bild kann man schön sehen, dass an der Unterseite pro Einstieg drei Halterungen für Clips sind. Diese Clips kann man auf der Fahrerseite durch den Fahrzeugboden mit einem Hammer nach oben durchstoßen und muß somit nicht am Einstieg herumreißen. Leider geht dies auf der Beifahrerseite nicht, da dort der Auspuff verläuft.

Es befinden sich weiterhin noch drei Haltenasen an jedem der Einstiege. Die Clips und Gegenstücke für die Haltenasen sind auf dem Bild rechts sehr gut zu sehen.

Da es sich um die Beifahrerseite handelt, bei der man die Clips nicht von unten wieder zurückdrücken kann, muß man beherzt zupacken und den Einstieg herausreißen. Anders kann man es wirklich nicht bezeichnen.

Die Clips bleiben dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit im T4 zurück. Sie sind relativ weich und verformen sich beim Herausziehen derart, dass weder Einstieg noch Clip großartig in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die Clips und ihre Tüllen müssen aber vor dem Einbau der neuen (oder alten) Einstiege ausgebaut werden. Danach sind sie in 99,9% der Fälle unbrauchbar oder die Tüllen sitzen noch auf den Clips. Links die Beifahrerseite ohne Clips und Tüllen.

Ebenfalls schön zu sehen: Die nur auf der Beifahrerseite vorhandene Wölbung. Dieser Platz wird für die Auspuffanlage benötigt und ist nur auf der Beifahrerseite zu finden.

Daher sind die beiden Einstiege unterschiedlich hoch, was man auch gut oben bei der Fotografie der beiden schwarzen Einstiege sehen kann.

Es bietet sich an, nach dem Ausbau der Einstiege noch mit etwas Korrosionsschutz (Wachs) zu arbeiten. Dabei ist darauf zu achten, dass die beiden an der Kante angebrachten Löcher nicht zugeschmiert werden. Sie dienen zum Ablauf des Kondenswassers, was sich immer in jedem Fahrzeug ansammelt.

Wie schon erwähnt müssen die Clips und Tüllen ersetzt werden. Sie kosten nicht die Welt (ca. 3 Euro für die benötigten sechs Stück) und sind beim VW-Händler unter folgenden Teilenummern zu bekommen:

701 853 585   Clip
357 853 586 D Tülle

Die Clips sind länger, können bei Bedarf gekürzt werden. Das dürfte eigentlich aber nicht notwendig sein.

Nachdem man die Tüllen in die Löcher im T4 platziert und die Clips in die Halterungen der Einstiege geschoben hat, beginnt ein etwas mühseliges Spiel. Man muß versuchen, die drei Clips in die Tüllen zu bekommen. Die drei Nasen oben am Einstieg rutschen eigentlich beinahe wie von selbst in ihre Halterungen – wenn man endlich die Clips in den Tüllen hat. Auf der Beifahrerseite habe ich knapp 20 Minuten gebraucht, da immer wieder ein Clip nicht seine Tülle finden wollte.

Mein Tipp: Auch wenn's irgendwann tierisch nervt einfach ruhig bleiben, sich genügend Zeit lassen und eventuell erstmal alles für 'n halbes Stündchen beiseite legen. Ansonsten läuft man Gefahr, die Clips abzubrechen.
Blinklist del.icio.us digg.com facebook furl.net Google linkedin.com
Mister Wong reddit stumbleupon Technorati twitter.com Technorati Yahoo!
 

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Datenschutz und das Impressum sind durch Klicks auf die jeweiligen Wörter zu erreichen.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2019 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 30. August 2008 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
15 Jahre www.gaskutsche.de