this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Wichtiger Hinweis bezüglich des Endes der Subventionierung von LPG in Deutschland

Ich bin per E-Mail gebeten worden auch auf gaskutsche.de einen Hinweis auf die derzeit laufende Petition »Autogas Steuervorteil nach 2018 verlängern!« zu verlinken.

Worum es geht als Zitat: »Laut Koalitionsvertrag vom 16.12.2013 zwischen der CDU, CSU & SPD sollte die Steuervergünstigung für Autogas und Erdgas ab 2019 verlängert werden. Zitat aus dem Koalitionsvertrag von Seite 32: "Die bis Ende 2018 befristete Energiesteuerermäßigung für klimaschonendes Autogas und Erdgas wollen wir verlängern". Unterschrieben u.a. von Dr. Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel. [...]«. Dem ist bekanntlich mittlerweile nicht mehr so.

Die Möglichkeit zum Unterzeichnen besteht seit dem 27.01.2017 aktiv und endet am 26.07.2017. 110'000 Unterschriften sind für das Quorum notwendig.
Detailaufnahme vom Gaseinbau

Deeplink Weitere Bullis mit Gas: Lockes T4 2.8 l (AMV) Multivan (LPG)

Lockes T4 Multivan
Lockes T4 Multivan
T4 Multivan

Baujahr: 04/01
Motor: 2,8 Benziner (AMV)
LPG-Umrüstung durch:
AGS Autogassysteme, Dorsten 12/07
Kosten: ca. 2500 Euro
Anlage: Landi Renzo Omegas
Tank: 95 l (ca. 76 l effektiv)
Reichweite: ca. 420–470 km (nur auf LPG)
Verbrauch je 100 km:
LPG Spritmonitor.de

Rail mit 2x drei Injektoren
Rail mit 2x drei Injektoren
Anschlüsse in der Ansaugbrücke
Anschlüsse in der Ansaugbrücke


Die Aufnahmen der Rail mit den zwei Mal drei Injektoren sowie den bereits in die Ansaugbrücke eingesetzten Anschlüssen für die Verbindungsschläuche von den Injektoren in den jeweiligen Ansaugkanal konnten während dem Einbau gemacht werden. Daher fehlen die sonst überall zu sehenden Verbindungsschläuche sowie die elektrischen Leitungen auf den Bildern.

Demontierte Front des T4
Demontierte Front des T4
Steuergerät der Gasanlage
Steuergerät der Gasanlage


Für den Einbau der Gasanlage wurde die Front des T4 demontiert. Es sieht recht spektakulär aus, jedoch kann man selbst mit wenigen Handgriffen bzw. gelösten Schrauben die komplette Front selbst soweit zerlegen. Danach wird es jedoch eng und hakelig im Motorraum – zumindest was es den Einbau einer Gasanlage betrifft.

Das Steuergerät der Gasanlage hat seinen Platz links neben der Batterie gefunden. Auf dem Bild ist die schwarze Abdeckung bzw. der Stecker auf dem Gehäuse zu erkennen.

Der Verdampfer
Der Verdampfer
Der Verdampfer
Der Verdampfer


Zwei Bilder vom Verdampfer. Er wurde oberhalb des Motors motiert. Auf dem rechten Bild ist der Gasfilter sehr gut zu erkennen.

Blick in den Motorraum
Blick in den Motorraum
Hitzeschutzblech am Gastank
Hitzeschutzblech am Gastank


Noch ein Bild von oben in den Motorraum. Auch hier sind die Injektoren sehr gut zu erkennen.

Der Tank wurde statt des Reserverads montiert und mit Hitzeleitblechen versehen da er von einer Duplex-Auspuffanlage umgeben ist.

Hitzeschutzblech links am Gastank
Hitzeschutzblech links am Gastank
Hitzeschutzblech rechts am Gastank
Hitzeschutzblech rechts am Gastank


Zwischen Auspuffrohren und Gastank wurden Bleche fest installiert damit die Abnahme des wohl größtmöglichen Tanks unter einem T4 beim TÜV möglich war.

Tankanschluss im Stoßfänger
Tankanschluss im Stoßfänger
Bedienelement in der Doppel-DIN-Konsole
Bedienelement in der Doppel-DIN-Konsole


Der Tankanschluss (HK-Flach) wurde rechts hinten in der Stoßstange verbaut.

Das Bedienelement der Gasanlage sitzt relativ tief in der Verkleidung der Doppel-DIN-Konsole. Es ist trotzdem gut zu erreichen bzw. sichtbar.

»Locke«

DeeplinkKontakt

Briefumschlag

Bitte Anfragen zum Fahrzeug, zur Reichweite oder zur Umrüstung direkt an diese Adresse stellen.

Mir ist keine andere als diese E-Mailadresse bekannt. Sollte sie nicht mehr aktuell sein, so kann ich keine E-Mails an eine andere Adresse weiterleiten.

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Urheberrechts und das Impressum sind zu beachten und hier zu finden.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2017 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 31. Januar 2013 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
10 Jahre www.gaskutsche.de