this page in another language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language sorry, not available in this language
Wichtiger Hinweis bezüglich des Endes der Subventionierung von LPG in Deutschland

Ich bin per E-Mail gebeten worden auch auf gaskutsche.de einen Hinweis auf die derzeit laufende Petition »Autogas Steuervorteil nach 2018 verlängern!« zu verlinken.

Worum es geht als Zitat: »Laut Koalitionsvertrag vom 16.12.2013 zwischen der CDU, CSU & SPD sollte die Steuervergünstigung für Autogas und Erdgas ab 2019 verlängert werden. Zitat aus dem Koalitionsvertrag von Seite 32: "Die bis Ende 2018 befristete Energiesteuerermäßigung für klimaschonendes Autogas und Erdgas wollen wir verlängern". Unterschrieben u.a. von Dr. Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel. [...]«. Dem ist bekanntlich mittlerweile nicht mehr so.

Die Möglichkeit zum Unterzeichnen besteht seit dem 27.01.2017 aktiv und endet am 26.07.2017. 110'000 Unterschriften sind für das Quorum notwendig.
DISH Tankanschluss, Juli 2007

Deeplink Weitere Bullis mit Gas: Njus Trapo 2.0l (LPG)

Transporter

Baujahr: 10/94
Motor: 2.0 l Benziner (AAC)
LPG-Umrüstung durch:
Paul Brautmeier, Delbrück xx/xx
Kosten: keine Angabe (Tanks waren bereits vorhanden)
Anlage: Prins VSI
Tanks: 110 l + 77 l (ca. 150 l eff.)
Reichweite: ca. 1000 km (nur auf LPG)
Verbrauch je 100 km:
LPG 14 l
Das kleine Bedienelement der Anlage findet sich beim Tacho wieder. Die Bedienung wurde vom kleinen Knopf des Bedienelements in den Schalter des MFA-Hebels verlegt. Informationen zu diesen Umbau sind auf der am Fuss dieses Steckbriefs verlinkten Seite zu finden.
... Der neue Muldentank sowie der hinter der Rücksitzbank montierte zylindrische Tank
... Tankstutzen, seitlich rechts hinten in der Stoßstange montiert
Blick in den Motorraum: Übersicht der Prins-Anlage. Der Matrix-Block von oben gesehen.
Die zum Bohren der Löcher für die Gas-Einlässe ausgebaute Ansaugbrücke. Die sehr kurzen Schläuche vom Matrix-Block zu den Gasdüsen.
Detail-Ansicht Benzin-Düse und Gas-Schlauch. ...

Noch ein bischen Historie
Erste LPG-Umrüstung durch:
Autogas-Centrum Bad Oyenhausen 01/01
Kosten: 2000 Euro (zzgl. 500 Euro für Einbau des zweiten Tanks)
Anlage: Tartarini Venturi
Tanks: 110 l + 77 l (ca. 150 l eff.)
Reichweite: ca. 1000 km (nur auf LPG)
Verbrauch je 100 km:
LPG 14 l
Der alte »Muldentank« in der Reserveradhalterung
Das alte Bedienelement. Beim neuen ist noch ein Umschalter zur Wahl der Gasentnahme aus den beiden Tanks hinzugekommen

DeeplinkKontakt

Der Urvater der »T4 mit LPG«-Homepages

Viele Bilder zum Thema LPG in seinem T4 sowie viele Tuningtipps hat Njumaen auf seiner T4-Homepage parat. Einfach dem (Deep-)Link unten folgen und für weitere T4-Infos oben links auf der Seite auf »projektnju« klicken – es lohnt sich!

projektnju: Autogas-Anlage

Wichtiger Hinweis: Der Betreiber der Website übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der angegebenen Informationen sowie keine Verantwortung für Schäden, die durch Nachbauten, Umbauten, Umsetzungen der vorhandenen Anleitungen und/oder der unsachgemäßen Handhabung von Material und/oder Werkzeug entstehen können.

Angaben bezüglich Urheberrechts und das Impressum sind zu beachten und hier zu finden.

Alle Rechte vorbehalten.

© 2002–2017 by Martin Schmidt
Der Inhalt dieser Seite wurde zuletzt am 30. August 2008 bearbeitet.
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Sie sollten auf die aktuelle Version des Internet Explorer updaten oder einen anderen aktuellen Browser wie etwa Mozilla Firefox oder Opera verwenden.
 
10 Jahre www.gaskutsche.de